La Foncière

Der Referenz-Immobilienfonds seit 1954

La Foncière ist ein schweizerischer Immobilien-Anlagefonds, der 1954 in Lausanne gegründet wurde und unter der Leitung der Investissements Fonciers SA (IFSA) steht. La Foncière geht ihren Weg mit Beständigkeit dort, wo zwei Welten zusammentreffen: Immobilien und Finanzanlagen. Für die eine bietet sie Wohnungen und Geschäftsflächen an, für die andere Investitionsrenditen – dies mit unbestrittenem Erfolg. Dieses Streben nach Exzellenz einerseits und die profunden Kenntnisse der Erwartungen und Bedürfnisse des Wohnungsmarktes andererseits, führen dazu, dass La Foncière zum Referenz-Immobilienfonds wird.

Seit 1954 hat sich La Foncière durch die Konstanz ihrer Entwicklung und ihrer Erträge einen Namen gemacht. Der beste Beweis dafür ist das Interesse, welches die Investoren La Foncière als idealer Ergänzung für jedes leistungsstarke, gemischte Portfolio entgegenbringen.

Performances

Unabhängig vom Stand der Konjunktur wird die Qualität der Performances von La Foncière weiterhin bestätigt. Diese Performances werden berechnet, indem man die Schwankung des Börsenkurses zur Dividende hinzuzählt. Diese für alle Immobilien-Anlagefonds identische Formel entspricht einer von der SFAMA (Swiss Funds & Asset Management Association – www.sfama.ch) auferlegten Vorschrift.

Per 28.02.2019 (in %)

Year to date1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
La Foncière8.443.0414.7350.15124.89
SXI Real Estate Funds TR5.922.3911.2634.2885.81

Quelle : Bloomberg / BCGE Asset Management - Advisory. Die historische Performance stellt keinen Indikator für die laufende oder zukünftige Performance dar.

Per 31.12.2018 (in %)

1 Jahr3 Jahre5 Jahre10 Jahre
La Foncière-3.8410.0639.47116.36
SXI Real Estate Funds TR-5.327.8429.1880.31

Quelle : Bloomberg / BCGE Asset Management - Advisory. Für die laufende oder zukünftige Performance stellt die historische Performance keinen Indikator dar.

Fondsprofil

Sie finden hier alle offiziellen Informationen über uns; Sie erfahren, wie Sie uns an der Börse finden, wer unsere Prüfgesellschaft ist etc. Falls Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf. 

Fondsprofil

Wichtige InformationenDetails
FondsnameLa Foncière
ISIN-NrCH0002782263
Telekurs278'226
SIX Swiss Exchange SymbolFOC
Bloomberg SymbolFOC SW
ReutersFOC.S
GIIN (Global Intermediary Identification Number)RFQRY9.99999.SL.756
AnlageklasseOffener vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts vom Typ "Immobilienfonds"
FondsdomizilSchweiz
FondsleitungInvestissements Fonciers SA, Lausanne
PortfolioverwaltungInvestissements Fonciers SA, Lausanne
DepotbankBanque Cantonale de Genève
PrüfgesellschaftPricewaterhouseCoopers SA
Ständige ExpertenPatrice Bezos (Genf), Mario Fellrath (Lausanne), Louis Ganty (Corsier)
ZeichnungsmodalitätenBei der Ausgabe neuer Anteile halten haben Inhaber die bereits Anteile halten ein Vorzugszeichnungsrecht
HandelswährungCHF
Verwaltungskommission pro Jahr0.3% des Fondsvermögens
Ausschüttungjährlich
Jahresabschluss30. September

Verschuldungsstrategie

Das Geschäftsmodell der La Foncière basiert auf der Ausgewogenheit des Verhältnisses ihrer Ressourcen und ihrer finanziellen Bedürfnisse, um so eine Verwässerung zu vermeiden.

So finanziert La Foncière ihre Akquisitionen teilweise durch Verschuldung. Die Unterhalts- und Renovierungskosten des Immobilienparks von La Foncière werden jedoch aus eigenen Mitteln bezahlt. Das KAG beschränkt die Höhe der Verschuldung auf maximal einen Drittel des Verkehrswert der Immobilien.

Fondsbesteuerung

Die Besteuerung des Fonds, bzw. der Investoren, hängt von der juristischen Form ab, in der die Immobilien gehalten werden.

La Foncière hält eine grosse Mehrheit ihrer Immobilien indirekt, d.h. über Immobiliengesellschaften. In den Kantonen Waadt und Neuenburg hält sie jedoch einige Immobilien im Direkteigentum.

Dividenden, die aus Immobiliengesellschaften stammen, sind der Verrechnungssteuer unterstellt. Anteilinhaber mit Wohnsitz in der Schweiz können die  Anrechnung oder die Rückerstattung der Verrechnungssteuer verlangen. Dividenden aus Immobilien im Direkteigentum sind jedoch steuerbefreit. Der Anteilinhaber muss diesen Betrag in seiner Steuererklärung nicht deklarieren, denn diese Einkommen wurden bereits beim Fonds besteuert.

So bezahlt La Foncière, je nach Herkunft der Einkommen, zwei unterschiedliche Coupons aus.

Geschichte

La Foncière wurde 1954 von Alfred Borter gegründet. Er war alleiniger Aktionär der Investissements Fonciers SA, die als Fondsleitungsgesellschaft der La Foncière gegründet worden war. Als Jurist, Geschäftsmann und Unternehmer im wahrsten Sinne des Wortes, war er davon überzeugt, dass Immobilien eine Investition sind, zu der jeder Investor Zugang haben sollte, und zwar unabhängig von der Höhe seines Vermögens und ohne sich um die Bewirtschaftung der Immobilien kümmern zu müssen.

Alfred Borter hat eng mit den Kantonalbanken zusammengearbeitet und so von ihrem Know-how profitiert, um La Foncière aufzubauen. Er hat es geschafft, den Fonds auf die gleiche Stufe wie die grössten Schweizer Immobilienfonds zu bringen. Bis zum Anfang der 80-er Jahre war er sehr aktiv in der Vermarktung und bei den Käufen, besass aber die Weisheit, nicht am Boom am Ende der 80-er Jahre teilzunehmen. Dies ermöglichte es der La Foncière, die auf den Boom folgenden Krisenjahre zu überstehen, ohne dass die Investoren Verluste zu erleiden hatten.

Alfred Borter hat 1989 seine Aktien der Investissements Fonciers SA an die Banque Cantonale de Genève, an die Freiburger und an die Walliser Kantonalbank verkauft, welche sie noch immer in ihrem Besitz haben.

In den 2000-er Jahren profitierte der Fonds vom erfreulichen konjunkturellen Umfeld und begann, über die alltägliche Bewirtschaftung hinaus, mit einer Wertsteigerungspolitik, indem er in Dachstockausbauten, Gebäudeaufstockungen und die Ausnutzung von Baurechten investierte.

Die letzte Kapitalerhöhung durch Emission neuer Anteile wurde 2014 durchgeführt, um mit der Dynamik des Fonds Schritt zu halten.

Latest News