Trotz einer Trendwender auf dem Mietmarkt steigert La Foncière ihre Ergebnisse auch dieses Jahr und kündigt einen Split der Fondsanteile an.

23/01/2018  ◆  Der Fonds

In einem Markt, der gezeichnet ist von einem Rückgang des Wohnungsmangels, vom Sinken der Mietzinse in gewissen Regionen und von einem Abflauen des Marktes für Geschäftsflächen, steht La Foncière sehr gut da. Die Fondsleitung kündigt einen Split der Fondsanteile an und zwar im Verhältnis eins zu zehn (1:10).

Arnaud de Jamblinne, Generaldirektor des Fonds La Foncière, kommentiert die Kennzahlen des Ergebnisses des Geschäftsjahres 2016-2017 und erklärt den Split der Anteile, welcher am 21. Februar 2018 durchgeführt werden wird.

Die Kennzahlen sind über das Geschäftsjahr gesehen alle gestiegen: Dividende, Performance, Börsenkurs und Verkehrswert der Liegenschaften des Immobilienparks.

Das Interview fand in Genf an der rue Vermont 8 statt, mitten auf einer Baustelle, die typisch ist für die konstante Politik der Aufwertung des Immobilienparks des Fonds: die Aufstockung eines Gebäudes begleitet vom Bau eines kleines Gebäudes auf dem Dach der zum bestehenden Gebäude gehörenden Tiefgarage. Diese doppelte Aufwertung geschieht im Sinne des Raumplanungsgesetz und der Verdichtung der Städte.

Wir laden unsere geschätzten Leser ein, sich das Interview mit Arnaud de Jamblinne anzuhören. Für weitere Informationen verweisen wir auf unsere Pressemappe.

Abonnieren Sie den Newsletter von La Foncière.

Sie erhalten dann regelmässig Informationen über die Fondsperformances und über die Bewirtschaftung der Fondsimmobilien, die zur Wertsteigerung ihres Vermögens führt. Ausserdem werden Sie über aktuelle Publikationen und Aktivitäten des Fonds informiert.

Latest News